FORMULA 1 GRAN PREMIO HEINEKEN DE MÉXICO 2018
Autodromo Hermanos Rodriguez
mexiko
mexiko
Berichte
Ergebnisse
Presse
Bilder
Statistiken
Rennen
Qualifying
Freitagstraining
Verstappen gewinnt in Mexiko – Hamilton Weltmeister
Während Max Verstappen im Red Bull wie auch im letzten Jahr das Rennen in Mexiko gewann, holte sich Lewis Hamilton mit dem vierten Platz die fünfte Weltmeisterschaft.
H E R Z L I C H E N    G L Ü C K W U N S C H
Zweiter wurde Sebastian Vettel im Ferrari vor seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen. Valtteri Bottas wurde hinter dem alten und neuen Weltmeister Fünfter. Daniel Ricciardo, der von der Pole gestartet war und beim Start zwei Plätze verlor, fiel in der 61. Runde auf Platz Zwei liegend mit einem Motorschaden aus. Sechster wurde wieder mal Nico Hülkenberg im Renault vor Sauber Pilot Charles Leclerc. Stoffel Vandoorne erreichte im McLaren den Achten Platz vor dem zweiten Sauber Piloten Marcus Ericsson und dem Toro Rosso Piloten Pierre Gasly. Esteban Ocon verpasste die Punkteränge im Force India und wurde vor den Williams Piloten Lance Stroll und Sergey Sirotkin Elfter. Brendon Hartley erhielt wegen einer Kollision mit Esteban Ocon eine 5 Sekundenstrafe und verlor zwei Plätze. Der Toro Rosso Pilot wurde als Vierzehnter gewertet. Kevin Magnussen wurde im Haas Fünfzehnter vor seinem Teamkollegen Romain Grosjean.
Neben Ricciardo musste auch Lokalmatador Sergio Perez (Runde 39) sowie Carlos Sainz Jr. (Runde 29) das Rennen mit einem Defekt frühzeitig beenden. Für Fernando Alonso war das Rennen nach drei Runden beendet. Mit einem Folgeschaden auf Grund einer Kollision von Esteban Ocon und Nico Hülkenberg musste der Spanier das Rennen beenden.

Daniel Ricciardo startete im Red Bull vor seinem Teamkollegen Max Verstappen, der nach dem Qualifying sehr frustriert war. Hatte der Holländer doch alle Trainings dominiert und musste sich dann doch mit Startplatz Zwei zufrieden geben. Dahinter startete Lewis Hamilton, der im Mercedes den Weltmeistertitel mit einem Siebten Platz klar machen konnte. Als Vierter ging Sebastian Vettel an den Start vor Valtteri Bottas und Kimi Räikkönen.
Der Sieger des Startes war jedoch Lewis Hamilton, der mit einem Blitzstart beide Red Bull Attackieren konnte. Daniel Riccardo legte hingegen einen so schlechten Start hin, dass er hinter Verstappen und Hamilton fiel. Verstappen konnte den Angriff Hamilton in der ersten Kurve parieren und setzte sich an die Spitze des Feldes. Vettel startete auch gut, war jedoch von Ricciardo und Verstappen eingekesselt und musste vom Gas gehen. Er verlor sogar einen Platz an Bottas, der er sich aber später wieder zurück holte. Kimi Räikkönen hatte keinen guten Start und wurde von Carlos Sainz, der nicht nur Hülkenberg kassierte, überholt. Max Verstappen verwaltete seine Führung bis Lewis Hamilton, bis dieser in der Elften Runde zum Reifenwechsel rein kam. In der gleichen Runde kam auch Teamkollege Bottas an die Box. Eine Runde später kam Daniel Ricciardo rein, und eine weiter Runde später auch der Führende Max Verstappen. Sebastian Vettel ließ sich etwas mehr Zeit und kam in der 17. Runde zur Reifenwechsel an die Box.
Nach wenigen Runden bekam Hamilton Probleme mit den Reifen und klagte über Graining. Er verlor den Anschluss an die Spitze. Währenddessen legte Vettel Runde für Runde Bestzeiten hin und kassierte in der 33. Runde Daniel Ricciardo. Dieses Mal kollidierte Vettel nicht beim Überholvorgang und übernahm die Position Drei hinter Verstappen und Hamilton. In der 38. Runde hing der Ferrari Pilot schon im Heck des Mercedes und überholte auch den Briten, der mit stumpfen Waffen kämpfte. Als Mercedes dann Hamilton in der 47. Runde zum Reifenwechsel rein holte, kam auch Vettel zur Wechsel rein. Eine Runde später kam auch Verstappen rein. In der 63. Runde dann der Schock für Red Bull. Daniel Ricciardo, der nicht stoppte und auf Position Zwei lag, musste mit einem Motorschaden das Rennen beenden. Max Verstappen reagierte sofort und ließ die Motorleistung ein wenig drosseln, um nicht auch mit einem Motorschaden liegen zu bleiben.
Auch Kimi Räikkönen verzichtete auf einen zweiten Stopp und kam somit an die beiden Mercedes vorbei auf Position Drei.
Am Ende feierte Max Verstappen seinen Zweiten Sieg in dieser Saison (5. Sieg gesamt), der zweite in Mexiko. Sebastian Vettel schien zufrieden mit seinen Zweiten Platz und auch Kimi Räikkönen freute sich über seinen zweite Posiumsbesuch innerhalb einer Woche. Lewis Hamilton bezeichnete das Rennen als ein Horrorrennen, feierte aber dennoch seine Weltmeisterschaft. Mitten im Siegerinterview ließ Vettel seinen Interviewpartner David Coulthard stehen und rannte zu Lewis Hamilton um ihn zur gewonnenen Weltmeisterschaft zu gratulieren.